Vollstationäre Pflege

Wir bieten den Bewohnern und Gästen unseres Hauses – entsprechend ihrer individuellen Situation – qualifizierte Betreuung, Pflege und Versorgung an. Großen Wert legen wir dabei auf eine ganzheitliche und aktivierende Pflege.
Unser Ziel ist es, die Gesundheit und die Eigenständigkeit unserer Bewohner zu erhalten und zu fördern. Dabei gilt: so viel Selbstständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig. 

Außerdem arbeiten wir mit zusätzlichen Betreuungskräften nach § 43 a SGB XI, welche unseren Bewohner/innen Abwechslung im Alltag bieten.

Kurzeitpflege

Kurzzeitpflege ermöglicht pflegenden Angehörigen eine zeitlich begrenzte Entlastung oder bereitet einen pflegebedürftigen Menschen nach dem Klinikaufenthalt auf die Rückkehr in den eigenen Haushalt vor. 

Wenn Angehörige einmal Urlaub machen möchten oder anderweitig verhindert sind, ist Kurzzeitpflege eine Alternative. Die pflegebedürftigen Menschen kommen in unsere Einrichtung und werden hier rund um die Uhr versorgt.

Die Pflegekassen unterstützen Kurzzeitpflege mit maximal 1.612,00 € für maximal 28 Tage. Sollte dieser Bedarf ausgeschöpft sein, besteht weiterhin die Möglichkeit auf Verhinderungspflege, vorausgesetzt, es liegt eine Verhinderung der pflegenden Person vor (z. B. Krankheit) und der pflegebedürftige Mensch hat seit mindestens einem halben Jahr seinen Pflegegrad. Hier gelten dieselben Konditionen wie für die Kurzzeitpflege. Bei Ihrer Pflegekasse können Sie auch eine Umwandlung der Verhinderungspflege in Kurzzeitpflege beantragen. Die Pflegekassen stehen Ihnen hier gerne beratend zur Seite.

Unsere Einrichtung bietet 7 Kurzzeitpflegeplätze an.

Gerne informieren wir Sie persönlich über die Möglichkeiten in unserer Einrichtung.

Tagespflege

Tagespflege ist eine Möglichkeit für ältere Menschen, die zuhause leben, aber deren Angehörige bspw. berufstätig sind, oder aber für Menschen, die sich zuhause einsam fühlen und bei uns den Tag in Gesellschaft verbringen möchten.

Hier finden Sie genauere Informationen über das Angebot der Tagespflege.

Pflege dementiell veränderter Menschen

Gerade in der heutigen Zeit wird Demenz immer mehr ein Thema. Um auch unseren demenziell veränderten Bewohner/innen ein gutes Zuhause geben zu können, bilden wir unsere Mitarbeiter/innen regelmäßig im Umgang mit dementen Menschen weiter.

Unser Wohnbereich Barbara im Untergeschoss bietet für Menschen mit Demenz, die eine Hinlauftendenz aufweisen, ein behütetes Zuhause. Die Bewohner/innen sind geschützt untergebracht, das heißt, sie können sich auf dem Wohnbereich und im Sinnesgarten frei bewegen, können aber die Einrichtung nicht unbeaufsichtigt verlassen.

Um speziell den Menschen vom Wohnbereich Barbara mehr Komfort zu bieten, haben wir im Innenhof einen schönen Sinnesgarten angelegt, mit Hochbeeten, einem Pavillion und vielen Sitzmöglichkeiten. Hier finden bei schönem Wetter auch Angebote wie z. B. gemeinsames Singen, Seniorengymnastik u. v. m. statt.

St. Vincenz Alten- und Pflegeheim

Hermannstraße 10
66538 Neunkirchen
Telefon:06821 /999 79-0
Telefax:06821/999 79-79
Internet: http://www.st-vincenz-neunkirchen.dehttp://www.st-vincenz-neunkirchen.de

Ansprechpartner

Jutta Kiefer

Heimleiterin

Telefon:06821 / 999 79-16
Telefax:06821 / 999 79-79
E-Mail:jutta.​kiefer@​marienhaus.​de

Angelika Wolf

Pflegedienstleiterin

Telefon:06821 / 999 79-17
Telefax:06821 / 999 79-79
E-Mail:angelika.​wolf@​marienhaus.​de